DevCo: Symbian-Entwickler schließen sich zusammen

Wirtschaft & Firmen Entwickler, die für die Smartphone-Plattform Symbian programmieren haben sich zusammengeschlossen, um ein Mitspracherecht bei der Weiterentwicklung der Plattform zu erwirken. Das bisherige Problem: Die wesentlichen Entscheidungen werden von der Symbian Foundation getroffen. In dieser können aber keine Einzelpersonen, sondern nur Unternehmen und vergleichbare Organisationen stimmberechtigte Mitglieder werden.

Deshalb wurde nun die Symbian Developer Cooperative (DevCo) gegründet. Diese wird Mitglied in der Stiftung und soll die Interessen zahlreicher Entwickler vertreten, die auf eigene Faust Software für das Betriebssystem bereitstellen.

Mitglieder der DevCo haben über den Verband nun die gleichen Rechte bei der Mitwirkung in der Symbian Foundation wie Mitarbeiter der Firmen, die als Mitglieder geführt werden. So können sie beispielsweise bei der Wahl des Symbian Councils, in dem tagespolitische Entscheidungen getroffen werden, kandidieren.

"Wir wollen rebellisch, laut, herausfordernd, kritisch und ungemein kreativ sein - mitten im Herzen der Symbian-Führung", so das Motto der Organisation. Mitglied könne jeder werden, Kosten für Mitgliedsbeiträge fallen nicht an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
Original Amazon-Preis
499,00
Im Preisvergleich ab
474,94
Blitzangebot-Preis
419,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden