Nokia Siemens kauft Motorolas Netzwerk-Sparte

Wirtschaft & Firmen Die Verhandlungen zwischen Nokia Siemens Networks und Motorola sind abgeschlossen. Das finnisch-deutsche Joint Venture wird die Netzwerksparte des US-Unternehmens kaufen. Wie die Unternehmen mitteilten, liegt der Kaufpreis bei 1,2 Milliarden Dollar. Nokia Siemens erhält durch den Zukauf Zugang zu 50 neuen Kunden, unter ihnen auch große Netzbetreiber wie China Mobile, Vodafone, Verizon Wireless, Sprint und Clearwire.

Im Rahmen der Akquisition kommt Nokia Siemens außerdem in den Besitz von weiteren Fertigungsanlagen für die Netzwerktechnologien GSM, CDMA, WCDMA/UMTS, WiMAX und LTE. Die 7.500 Motorola-Beschäftigten aus dem Bereich werden ebenfalls übernommen.

Bis zum Verkauf war Motorola der letzte Konzern, der unter seinem Dach sowohl Mobilfunk-Anlagen als auch Handys produzierte. Alle anderen Konkurrenten, die ähnlich aufgestellt waren - darunter Ericsson, Nokia und Alcatel - haben sich schon vor einiger Zeit von jeweils einer der beiden Bereiche getrennt bzw. diese in Joint Ventures ausgelagert.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Aktion: Handytarif mit reduziertem Verkaufspreis
Original Amazon-Preis
10,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
3,95
Ersparnis zu Amazon 60% oder 6,05
Nur bei Amazon erhältlich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden