Kaspersky: Fehlalarm beim Aufruf der BBC-Webseite

Sicherheit & Antivirus Zahlreiche Besucher der BBC-Webseite haben jüngst eine Warnmeldung im Zusammenhang mit dem Diebstahl von persönlichen Informationen erhalten, sofern die Internet Security 2011 von Kaspersky eingesetzt wurde. Auf diesen Sachverhalt machte den Sicherheitsdienstleister ein Benutzer über die Microblogging-Plattform Twitter aufmerksam. Kurz darauf reagierte Kaspersky und stellte klar, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Überdies wurde angekündigt, dass sich die Entwickler damit auseinandersetzen werden. Inzwischen schafft ein manuelles Update diese Problematik aus der Welt.

Beim Öffnen von bestimmten Webseiten, auf denen Werbung des Internetkonzerns Google angezeigt wird, machte die Antiviren-Software von Kaspersky und G-Data die Nutzer im Januar dieses Jahres auf angeblich enthaltenen Schadcode aufmerksam.

Auch damals handelte es sich um einen Fehlalarm. Die Anzeigen wurden damals als "Trojan.js.redirector.ar" erkannt. Kurz darauf wurde ein Update veröffentlicht, welches das Problem aus der Welt schaffte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
97,99
Blitzangebot-Preis
81,99
Ersparnis zu Amazon 37% oder 48

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden