Wowereit will neuen Anlauf für Gratis-WLAN in Berlin

Mobiles Internet In Berlin soll es einen neuen Anlauf geben, die Innenstadt mit einer kostenlos nutzbaren WLAN-Infrastruktur auszustatten. Das berichtet die Tageszeitung 'Der Tagesspiegel'. Als Vorbild soll dabei Aachen dienen, wo der US-Konzern Motorola ein solches Netz aufgebaut hat. Angesichts eines solchen Beispiels habe man einen Anlass, das Konzept für Berlin erneut zu prüfen, erklärte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) gegenüber der Zeitung.

Der erste Anlauf, den Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) angestoßen hatte, scheiterte am Widerstand der Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD). Diese wollte die benötigten 5.000 Antennenstandorte nicht zur Verfügung stellen.

Die Zugangspunkte sollten an Laternen und Ampelmasten installiert werden. Junge-Reyer wandte sich aber dagegen, die zahlreichen historischen Straßenlaternen in der Innenstadt entsprechend zu verändern. Außerdem wurden Störungen des Ampel-Betriebs durch die WLAN-Elektronik befürchtet.

In Aachen sind die WLAN-Antennen aber in den Ampelschaltkästen angebracht, ohne dass es zu Problemen kommt. Wowereit will nun prüfen lassen, ob dies nicht auch in Berlin machbar ist.

Im Senat für Stadtentwicklung stößt dies aber auf wenig Gegenliebe. Dessen Sprecher Methias Gille gab zu bedenken, dass die Kosten eines solchen Projekts angesichts der Weiterentwicklung preiswerter Mobilfunkangebote möglicherweise unnötig aufgebracht würden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
186,05
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden