Lenovo will über Mediamarkt und Saturn angreifen

Wirtschaft & Firmen Der chinesische Computer-Konzern Lenovo will in den kommenden Monaten in Westeuropa expandieren. Die Kernmärkte bilden dabei Deutschland und Großbritannien. Nachdem man im Geschäft mit Unternehmen bereits gut aufgestellt ist, soll nun vor allem eine verstärkte Konzentration auf Privatkunden dazu dienen, die eigene Position zu verbessern. Hierzulande führt das Unternehmen dafür Gespräche mit Mediamarkt und Saturn, erklärte Lenovo-Vorstand Milko van Duijl gegenüber 'Euro am Sonntag'.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir zum Weihnachts­geschäft in beiden Ketten großflächig vertreten sein werden", sagte der Manager. Als Ziel für Deutschland definierte der aktuell sechstgrößte Computer-Hersteller am Markt, die Konkurrenten Medion und Dell hinter sich zu lassen.

"Die wollen wir über holen und spätestens in zwei Jahren in Deutschland und Großbritannien jeweils einen zweistelligen Marktanteil erreichen", so van Duijl. Zuletzt hatte Lenovo bereits zulegen können: Der Marktanteil kletterte im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 4,6 auf 6,8 Prozent.

Bei Smartphones will Lenovo allerdings außerhalb von China derzeit noch nicht mitmischen, erklärte der Manager. Außerhalb des Heimatmarktes habe man noch große Wachstumspotenziale bei PCs, wovon ein Einstieg in den Smartphone-Markt nur eine "große Ablenkung von unserem Kerngeschäft" darstellen würde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Trust Urban 21795 Primo PowerBank mit 2 USB Ports, 20000mAh
Trust Urban 21795 Primo PowerBank mit 2 USB Ports, 20000mAh
Original Amazon-Preis
38,35
Im Preisvergleich ab
38,35
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 48% oder 18,37

Metros Aktienkurs in Euro

Metro Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden