Facebook übernimmt das Reise-Portal "NextStop"

Wirtschaft & Firmen Die Betreiber des weltgrößten Social Networks haben den Dienst NextStop, über den Reiseempfehlungen angeboten werden, übernommen. Genaue Informationen zu den Bedingungen dieser Übernahme liegen nicht vor. Allerdings steht schon jetzt fest, dass NextStop offiziell eingestellt wird. Da Facebook den Großteil des Firmenvermögens gekauft hat, wird man sich dem Social Network anschließen, heißt es auf der offiziellen Webseite von NextStop. Am 1. September ist mit der Schließung zu rechnen.

Damit die Mitglieder ihre individuellen Reiseführer exportieren können, werden die NextStop-Betreiber in absehbarer Zeit diverse Werkzeuge zur Verfügung stellen. Zudem werden Reisempfehlungen und die NextStop-Datenbank mit Sehenswürdigkeiten unter der Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht.

Facebook selbst scheint sich in erster Linie an den Fähigkeiten der Entwickler von NextStop zu interessieren. Die Leistungen des Entwicklungsteams habe man über geraume Zeit hinweg beobachtet, heißt es dazu von offizieller Seite.

WinFuture bei Facebook: Facebook.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr KINDEEP LED-Lampe G9 Stecksockel-Lampe, 7W /550LM - 60W Halogenlampen Ersatz- 76 SMDs Energiespar Lampe,360 Grad Abstrahlwinkel (SES) AC 220-240V, 5er Pack
KINDEEP LED-Lampe G9 Stecksockel-Lampe, 7W /550LM - 60W Halogenlampen Ersatz- 76 SMDs Energiespar Lampe,360 Grad Abstrahlwinkel (SES) AC 220-240V, 5er Pack
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,29
Ersparnis zu Amazon 23% oder 4,69

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

The Social Network im Preis-Check

Tipp einsenden