Cloud Computing: Microsoft und Fujitsu kooperieren

Wirtschaft & Firmen Fujitsu und Microsoft wollen in Sachen Cloud Computing gemeinsame Sache machen, berichtet das 'WSJ' unter Berufung auf die japanische Zeitung Nikkei. Woher diese Informationen stammen geht aus dem Bericht nicht näher hervor. Überdies fehlt eine Bestätigung von offizieller Seite. Den Informationen von Nikkei zufolge will der Softwarekonzern aus Redmond die Software für dieses Vorhaben beisteuern. Das in Japan ansässige Unternehmen Fujitsu soll hingegen den Bereich der Kundendienste übernehmen.

Der Fujitsu-Präsident Masami Yamamoto kündigte kürzlich an, die Investitionen in diesem Bereich mehr als verdoppeln zu wollen. Fujitsu verfügt gegenwärtig über 90 Rechenzentren in 16 verschiedenen Ländern.

In den Aufbau der Cloud-Infrastruktur hat Microsoft mehrere Milliarden US-Dollar investiert. Dies hat Stephen Elop, der Leiter der Business-Sparte, im Rahmen der Convergence-Konferenz Ende April dieses Jahrs bestätigt.

Durch die Verwendung von Cloud-Diensten lassen sich die Kosten reduzieren und die Einsparungen können an die Kunden weitergegeben werden, hieß es damals.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
HIILIGHT LED Taschenlampe X3000 - XM-L2 Lenser
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden