Chinas Behörden verlängern Googles Geschäftslizenz

Wirtschaft & Firmen Die chinesischen Behörden haben die Geschäftlizenz für den Suchmaschinenbetreiber Google verlängert. Das teilte das Unternehmen im offiziellen Firmenblog mit. Die Lizenz muss einmal pro Jahr erneuert werden. In den letzten Wochen erfolgte nun die wiederholte Prüfung durch die Behörden. Dabei war wegen der letzten Auseinandersetzung zwischen Google und der chinesischen Regierung nicht klar, ob eine Verlängerung erfolgt.

Google hatte nach einem Hackerangriff, dessen Ursprung nach China zurückverfolgt werden konnte, seine bisherige Zurückhaltung gegenüber dem chinesischen Staat aufgegeben. Das Unternehmen schaltete seine zensierte Suchmaschine für das Land ab.

Besucher von Google.cn wurden statt dessen direkt auf die Hongkonger Version umgeleitet. In dieser sind die Ergebnislisten nicht manipuliert. Zwar konnten die Nutzer eine Reihe von Seiten trotzdem nicht aufrufen, da sie von den Filtersystemen der chinesischen Provider blockiert sind, aber zumindest rudimentäre Informationen in den Suchergebnissen wurden geliefert.

Vor kurzem Schaltete Google die Weiterleitung ab. Allerdings setzte Google direkt unter die Eingabemaske einen Link auf die Hongkonger Suchmaschine. Diese Maßnahme war offenbar ein Entgegenkommen des Unternehmens an die Behörden im Rahmen der Lizenzprüfung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
186,05
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Googles Aktienkurs in Euro

Alphabet Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden