Street View: Google startet Kamerafahrten wieder

Internet & Webdienste 'Google' will in einigen Ländern wieder mit der Erfassung von Straßenzügen für den hauseigenen Street View-Dienst beginnen. Dies kündigte der US-amerikanische Internetkonzern am gestrigen Donnerstag offiziell an. Die in der Vergangenheit heftig kritisierte Ausrüstung zur Registrierung von WLAN-Netzwerken hat der Internetkonzern den eigenen Angaben zufolge aus den Street View-Autos entfernt. Insofern wird es zu keiner Erfassung von persönlichen Daten der Bürger mehr kommen.

In der kommenden Woche wird die Street View-Flotte ihre Fahrten in Irland, Norwegen, Südafrika und Schweden wieder aufnehmen. Dabei werden mit der Hilfe von Laserscannern Informationen für das Erstellen von Gebäudemodellen in 3D und Bilder von den Straßenzügen angefertigt.

Auf diese Weise will Google die Qualität des Kartenmaterials weiter verbessern.

Angekündigt wurde der weltweite Stopp der Kamerafahrten Mitte Mai dieses Jahres. Bis die Datenpanne bei der der Erfassung von WLANs beseitigt ist, will Google keine Fahrten mehr unternehmen, hieß es damals.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Tipp einsenden