D21: Deutschland ist noch keine digitale Gesellschaft

Internet & Webdienste Die Initiative D21 zeichnet in der aktuellen Ausgabe ihres (N)Onliner-Atlas zumindest was den Zugang zum Internet angeht - das Bild einer geteilten Gesellschaft in Deutschland. Positiv wusste man zu berichten, dass in den letzten zwölf Monaten 2 Millionen Menschen zu Internet-Nutzern wurden. Damit sind inzwischen 72 Prozent der Bevölkerung online. Allerdings beförderte die Untersuchung auch negative Punkte an Licht.

Immerhin 18 Millionen Einwohner im Alter von über 14 Jahren sind immer noch offline. Der Anteil jener, die zumindest planen, sich einen Internet-Zugang zuzulegen, sinkt. Auch gibt es den Angaben zufolge eine deutliche Kluft zwischen Ost und West.

Der Anteil der Internet-Nutzer ist in den städtischen Bundesländern am höchsten: Bremen führt mit 80,2 Prozent gefolgt von Berlin mit 75,2 Prozent und Hamburg mit 75 Prozent.

In Brandenburg hingegen sind nur 67,8 Prozent der Bürger online. Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern haben noch geringere Werte vorzuweisen. Einziger Ausreißer im Westen ist das Saarland, dass mit 65,4 Prozent ganz unten auf der Liste steht.

Weiterhin ist der Anteil der User auch stark abhängig vom Bildungsniveau. So sind 89,2 Prozent der Deutschen mit Abitur im Netz. Bei jenen mit einfachem Volksschulabschluss und ohne Berufsausbildung liegt der Anteil lediglich bei 39 Prozent. Allerdings, so die Studie, schließt sich die Kluft zumindest hier langsam.

Hannes Schwaderer, Präsident der Initiative D21 und Geschäftsführer von Intel Deutschland, erklärte daher, dass man noch längst nicht von einer digitalen Gesellschaft sprechen könne. Daran werde auch eine flächendeckende Breitband-Versorgung allein nichts ändern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Huawei MateBook (12 Zoll) Tablet-PC 2-in-1 gold
Original Amazon-Preis
965
Im Preisvergleich ab
884
Blitzangebot-Preis
799
Ersparnis zu Amazon 17% oder 166

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden