Xbox 360: Bewegungssteuerung im Sitzen möglich

Microsoft Konsolen Microsoft hat klar gestellt, dass die kamerabasierte Bewegungssteuerung für die Xbox 360 durchaus auch im Sitzen genutzt werden kann. Bisher war unklar, ob Kinect ausschließlich dann funktioniert, wenn der Nutzer vor der Kamera steht. Damit Kinect auch von sitzenden Spielern verwendet werden kann, müssten die Spieleentwickler ihre Software aber entsprechend auslegen, stellte Microsoft jetzt gegenüber dem amerikanischen Spiele-Blog 'Joystiq' klar. Auch die hauseigenen Entwickler würden berücksichtigen, dass Kinect in bestimmten Fällen auch im Sitzen bedienbar sein muss.

Unter anderem sei vorgesehen, dass das Xbox Dashboard und die Multimedia-Funktionen für die Wiedergabe von Musikstücken aus dem Zune Marktplatz und Filmen aus dem Videoportal der Konsole von sitzenden Nutzern per Kinect gesteuert werden können.

Insgesamt sei Kinect aber so konzipiert, dass Spiele den Nutzer "vom Sofa holen" sollen, um ihn direkter in das Geschehen einzubinden. Microsoft hatte Kinect bisher ausschließlich in Szenarien gezeigt, in denen die Spieler vor der Kamera stehend Aktionen ausführen. Die Bewegungssteuerung für die Xbox 360 soll rechtzeitig vor Weihnachten auf den Markt kommen.

WinFuture Preisvergleich: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
219,95
Im Preisvergleich ab
209,41
Blitzangebot-Preis
189,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 30,95

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden