Vodafone will LTE bis 2013 flächendeckend anbieten

Mobiles Internet Vodafone will den neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution), der auch als 4G bezeichnet wird, bis 2013 in Deutschland flächendeckend anbieten. Das sagte der Vodafone-Chef Fritz Joussen gegenüber der 'FAZ'. Demnach will man alle GSM-Basisstationen im Vodafone-Netz mit der neuen Technik ausstatten. Zunächst will man sich auf ländliche Gebiete konzentrieren, um die weißen Flecken auf der Internetkarte verschwinden zu lassen. Später sollen dann die Ballungsräume folgen, so dass man überall schnelles Internet über das Mobilfunknetz nutzen kann.

Joussen erwartet, dass in ländlichen Regionen bis zu 5 MBit/s erreicht werden. In Großstädten werden sogar bis zu 70 MBit/s möglich. Vodafone nutzt dazu die 800-MHz-Frequenz, die man im Rahmen der digitalen Dividende erhalten hat.

Im Interview mit der 'FAZ' äußerte sich der Vodafone-Chef auch zum Konkurrenzkampf zwischen iPhone und Android. Seiner Meinung nach haben offene Plattformen die größere Chance, erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund hält er Googles Ansatz mit Android für "ziemlich gut".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech K830 kabellose, beleuchtete Wohnzimmer-Tastatur mit Touchpad
Logitech K830 kabellose, beleuchtete Wohnzimmer-Tastatur mit Touchpad
Original Amazon-Preis
75,98
Im Preisvergleich ab
72,00
Blitzangebot-Preis
63,99
Ersparnis zu Amazon 16% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden