Xbox 360: Slim-Version lässt Verkäufe stark steigen

Microsoft Konsolen Die Verkaufszahlen der Microsoft Xbox 360 sind nach Angaben des Unternehmens durch die Einführung der neuen, kleineren Version in den USA sprunghaft angestiegen. Konkrete Zahlen nannte der Softwarekonzern allerdings nicht. Anlässlich der Bekanntgabe der jüngsten Verkaufsstatistiken für Spielkonsolen im US-Markt durch das Marktforschungsunternehmen NPD Group erklärte Microsoft laut 'VG247', dass die Händler eine noch nie dagewesene Nachfrage melden würden. Die neue Xbox 360 250GB sei ein Hit im amerikanischen Einzelhandel.

Die hohe Nachfrage beim neuen Modell und die Preissenkung der älteren Modelle Xbox 360 Arcade und Xbox 360 Elite um jeweils 50 US-Dollar hätten seit der Einführung der kleineren Neuauflage Mitte Juni einen starken Anstieg der Verkaufszahlen zur Folge gehabt, so das Unternehmen.

Nach Angaben von NPD Group wurden die verschiedenen Varianten der Xbox 360 in den USA im Mai 194.600 Mal verkauft. Sony kam mit seiner PlayStation 3 auf insgesamt 154.400 Verkäufe, während Nintendos Wii mit 334.800 verkauften Einheiten weiterhin die beliebteste der Next-Gen-Konsolen ist. In Deutschland ist die neue Xbox 360 250GB ab Mitte Juli für 249 Euro erhältlich.

WinFuture Preisvergleich: Xbox 360 250GB ab 245 Euro

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden