Google will mit Android Wachstumsmärkte erobern

Andere Betriebssysteme In einem Interview hat der Google-Manager Andy Rubin einige Angaben zu den künftigen Plänen im Zusammenhang mit dem mobilen Betriebssystem Android gemacht. Diesbezüglich will man Wachstumsmärkte verstärkt ins Auge fassen. Dazu gehören unter anderem China und Indien, so der Manager des US-amerikanischen Internetkonzerns. In den Entwicklungsländern ist überwiegend der finnische Handyhersteller Nokia vertreten. Daran will Google nun in absehbarer Zeit etwas ändern, heißt es in einem Artikel der 'New York Times'.

Dank neuartigen Chips lassen sich inzwischen auch deutlich günstigere Smartphones mit Android-Betriebssystem herstellen.

Ein Beispiel dafür sind Prozessoren des taiwanesischen Zulieferers MediaTek, mit denen sich die Herstellkosten für ein solches Smartphone auf rund 70 US-Dollar belaufen. Der Gartner-Analystin Carolina Milanesi zufolge hätten diese Geräte bisher deutlich höhere Kosten bei der Produktion verursacht.

Mittlerweile werden jeden Tag rund 160.000 neue Android-Smartphones aktiviert, teilte Google kürzlich mit. Weltweit gesehen sind derzeit circa 60 Mobiltelefone mit Android als Betriebssystem erhältlich. 21 Hersteller bieten Android-Smartphones über 59 Mobilfunkanbieter in 49 Ländern an.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check

Tipp einsenden