Musiker 'Prince': Das Internet ist total out

Musik- / Videoportale Wenn es nach dem Musiker Prince gehen würde, könnte das Internet einfach geschlossen werden. In einem Interview mit der britischen Tageszeitung 'Daily Mirror' erklärte er, warum man seine Musik nicht bei iTunes kaufen kann. "Das Internet ist total out", stellte der selbst ernannte Trendsetter fest. "Früher war MTV hip und plötzlich war es überholt." Überhaupt hält er nicht viel von Computern und anderen elektronischen Geräten. "Sie stopfen deinen Kopf nur mit Daten voll und das kann nicht gut sein."

Bei seinem neuesten Album mit dem Titel "20Ten" setzt Prince auf ungewöhnliche Vertriebsmodelle. 2,5 Millionen Exemplare der Scheibe werden in Großbritannien kostenlos verteilt. Sie soll unter anderem dem 'Daily Mirror' kostenlos beiliegen. Auch in Deutschland und Frankreich sind derartige Marketing-Aktionen geplant.

Nur wenige Künstler wagen es derzeit, ihre Musik von iTunes und anderen Online-Musik-Diensten auszuschließen. 69 Prozent des Online-Musikmarktes kann der Apple-Dienst für sich beanspruchen. Zudem ist iTunes der weltgrößte Einzelhändler für Musik. Der Marktanteil liegt bei 26,7 Prozent.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden