Videospiele: Nur 64% bevorzugen physische Medien

PC-Spiele Die Marktforscher aus dem Hause Ipsos MediaCT haben im Rahmen einer Studie herausgefunden, dass physische Datenträger bei Spielen im Vergleich zu Musik und Filmen eine größere Bedeutung haben. 1.000 Personen wurden befragt.
Demnach bevorzugen 64 Prozent der Studienteilnehmer einen physischen Datenträger. Der andere Teil setzt auf digitale Inhalte, die über das Internet heruntergeladen wurden, berichtet das britische Branchenmagazin 'MCV'. Tageszeitungen liegen mit 63 Prozent auf dem gleichen Niveau. Musik und Filme dagegen werden inzwischen lieber digital bezogen. Nur 45 bzw. 51 Prozent legen Wert auf einen Datenträger.

Die Marktforscher glauben, dass Videospieler das Verlangen haben, eine Sammlung ihrer gespielten Werke aufzubauen. Zudem ist der Wiederverkauf bei Besitz eines physischen Datenträgers deutlich einfacher. Auch das Stöbern im Fachhandel spielt bei der Bedeutung physischer Datenträger eine große Rolle.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Vera F. Birkenbihl - Kopfspiele Teil 1
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,97
Ersparnis zu Amazon 48% oder 12,02
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden