Mobilfunker: Aufpreise für hohe Bandbreiten geplant

Mobiles Internet In den Kreisen der deutschen Netzbetreiber scheint überwiegend die Meinung zu herrschen, dass man den Kunden gegen einen entsprechenden Aufpreis hohe Bandbreiten zur Verfügung stellen möchte. Dabei zeichnet sich eine neue Preisstrategie ab. Diese Strategie sei nicht neu, sagte ein Konzernsprecher der Deutschen Telekom laut einem Artikel von 'RP-Online'. Eine Staffelung von Tarifen je nach zur Verfügung gestellter Bandbreite komme immerhin auch bei Festnetzanschlüssen zum Einsatz.

Der Vodafone-Privatkundenchef Frank Rosenberger will den Kunden des Unternehmens auf diese Weise mehr Freiheit bieten. Er vergleicht dies mit der Benutzung einer Mautstraße, die einen besseren Service ohne Staus bietet.

Einen ersten Schritt in die Zweiklassen-Gesellschaft bei den Surfern habe T-Mobile bereits gemacht. In den Niederlanden kostet beispielsweise eine schnellere Surfoption 50 Prozent mehr als der herkömmliche Basispreis. Vergleichbare Angebote sollen nun auch hierzulande angeboten werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:25 Uhr Asus Zenbook UX510UX-CN180T 39,6 cm (15,6 Zoll mattes FHD) Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD, Nvidia GTX950M, Win 10)
Asus Zenbook UX510UX-CN180T 39,6 cm (15,6 Zoll mattes FHD) Notebook (Intel Core i5-7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD, Nvidia GTX950M, Win 10)
Original Amazon-Preis
1.099
Im Preisvergleich ab
999
Blitzangebot-Preis
929
Ersparnis zu Amazon 15% oder 170

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden