Android 2.2: CyanogenMod v6 macht Fortschritte

Handys & Smartphones Die Open-Source-Community kann erste Erfolge im Hinblick auf Froyo-basierte Builds vorweisen. Eine sehr frühe Version des CyanogenMod v6 setzt erstmals auf die neue Version des Android-Betriebssystems aus dem Hause Google. Mit den Anpassungen an dem kürzlich vorgestellten Android-Betriebssystem waren die Drittentwickler in den vergangenen Tagen offenbar recht fleißig beschäftigt. Testversionen gibt es inzwischen für das Nexus One und das Motorola Droid. Entsprechende Ausführungen für weitere Geräte sollen sich in absehbarer Zeit einreihen.

Auch auf älteren Smartphones, zu denen beispielsweise das G1 von T-Mobile gehört, soll Froyo, wenn auch eingeschränkt, laufen. Auch diverse Smartphone-Hersteller selbst arbeiten an offiziellen Updates für Android 2.2.

Um den CyanogenMod nutzen zu können, wird ein "geknacktes" Smartphone vorausgesetzt. Eine Ausnahme stellte dabei das Google-Phone Nexus One dar, da dabei eine alternative Firmware standardmäßig gestattet ist. Theoretisch kann die Verwendung des CyanogenMod zum Verlust des Garantieanspruchs führen. Insofern wird die Installation nur erfahrenen Anwendern empfohlen.

Überdies handelt es sich wie bereits erwähnt um eine Alpha-Version, bei der es noch zu Problemen im Hinblick auf die Stabilität und Funktionstüchtigkeit kommen kann. Mit einer stabilen Version ist in absehbarer Zeit zu rechnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -25% auf Handyschutzhüllen
Bis zu -25% auf Handyschutzhüllen
Original Amazon-Preis
47,89
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,99
Ersparnis zu Amazon 37% oder 17,90

Tipp einsenden