HP: Übernahme von Palm wurde nun abgeschlossen

Wirtschaft & Firmen Die Übernahme des Smartphone-Herstellers Palm durch den Computerkonzern 'Hewlett-Packard' (HP) wurde nun offiziell abgeschlossen. Insgesamt hat HP über 1,2 Milliarden US-Dollar dafür ausgegeben. Angekündigt wurde die Übernahme Ende April. Der Chef von Palm, Jon Rubinstein, wird auch weiterhin im Unternehmen tätig sein. Vor drei Jahren wechselte Rubinstein von Apple zu Palm. Beim Hersteller aus Cupertino war er unter anderem an der Entwicklung des Musikplayers iPod und dem Smartphone iPhone beteiligt.

Palm fehlte es besonders in der letzten Zeit an Ressourcen, um Neuentwicklungen auf den Markt bringen zu können. HP interessiert sich im Hinblick auf diese Übernahme in erster Linie an den Software-Lösungen von Palm.

Offenbar hat HP schon verschiedene Ideen, wo man das Palm-Betriebssystem WebOS einsetzen könnte. Verwendung könnte es beispielsweise in Druckern mit Internetanbindung finden, da diese ein Betriebssystem benötigen, um auf das Web zugreifen zu können.

Zudem soll WebOS auch auf Tablet-PCs und Netbooks zum Einsatz kommen. Mit einem entsprechenden Tablet-PC könnte schon im dritten Quartal dieses Jahres zu rechnen sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Sony 5.1-Kanal Soundbar mit 600W Ausgangsleistung, NFC
Original Amazon-Preis
205,25
Im Preisvergleich ab
205,24
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 26,25

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden