MIT will Internet über hundertmal schneller machen

Forschung & Wissenschaft Wissenschaftler des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine Technologie entwickelt, die das Internet um einen Faktor zwischen 100 und 1.000 beschleunigen soll.
Sie soll die Verfügbarkeit hoher Bandbreiten zusätzlich auch deutlich billiger machen. Wie Vincent Chan, der Leiter des Forschungsprojekts, laut einem Bericht der 'InfoWorld' mitteilte, konzentrierte man sich dafür auf die Flaschenhälse des Backbones: Die Router.

Laut Chan sind diese wesentlich für die aktuellen Obergrenzen der Übertragungs-Kapazitäten verantwortlich. Die an sie angeschlossenen Glasfaserkabel könnten deutlich mehr Informationen transportieren. Deshalb suchte - und fand - man einen Weg, die Performance der Router zu steigern.

Die Idee der Forscher: Auch die Router sollen zukünftig intern eine optische Datenverarbeitung durchführen und die eintreffenden Signale nicht mehr erst in elektrische Impulse umwandeln. Chips, die auf einer entsprechenden Grundlage arbeiten, sind schon längere Zeit ein wichtiger Bestandteil der Forschung.

Neben der deutlichen Performance-Steigerung brächte eine solche Technologie einen weiteren Vorteil: Entsprechende Router benötigen sehr viel weniger Energie. Da der Stromverbrauch in größeren Datenzentren inzwischen der größte Posten in der Kostenaufstellung ist, würde der Betrieb der Backbones somit billiger werden.

Laut Chan ist eine deutliche Beschleunigung der Internet-Infrastruktur auch dringend geboten. Er geht davon aus, dass das Internet nach dem aktuellen Entwicklungsstand in drei bis fünf Jahren zu langsam sein wird, um die Anforderungen zu erfüllen.

Der Wissenschaftler weist darauf hin, dass deutlich schnellere Rechner immer aufwändigere Applikationen antreiben. Allein wenn die heutigen HD- und 3D-Videos im Massenmarkt angekommen sein werden, dürften die Backbones bereits an ihre Grenzen stoßen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden