Microsoft: Transparente Displays mit Motion Sensing

Monitore & Displays Microsofts Abteilung für Angewandte Wissenschaften arbeitet an neuen "Smart Displays", die die Funktionalität der heute verfügbaren Bildschirme deutlich erweitern sollen. Künftig soll die Eingabe mit Hilfe von Bewegungen und Gesten möglich sein, ohne dass man dafür die Oberfläche des Displays berühren muss.
Dazu nutzt Microsoft bei seiner Forschungsarbeit AMOLED-Displays des koreanischen Herstellers Samsung, die zu einem gewissen Anteil lichtdurchlässig sind. Mit Hilfe von dahinter angebrachten Kameras und steuerbaren Lichtquellen werden auf diese Weise die Bewegungen des Nutzers erfasst, ohne dass er dabei stets das Display selbst berühren muss.

Nach Angaben der Forscher von Microsoft ist man inzwischen soweit, dass die Bewegungs- und Positionerkennung in große Displays von 40 und mehr Zoll Diagonale integriert werden kann, wobei für die optischen Elemente nur eine Tiefe von rund fünf Zentimetern benötigt wird. Dadurch können kamerabasierte Touch-Systeme künftig wesentlich kompakter konstruiert werden.


So ließe sich die Bauhöhe von Microsofts Surface Multitouch-Tisch mit der neuen Technologie erheblich reduzieren und die Entwicklung Motion-Sensing-Displays mit Wandbefestigung wird möglich. Als mögliche Einsatzgebiete nennen die Entwickler neben neuartigen PCs mit Touch-Bedienung auch Werbeflächen und Präsentationssysteme, die dann fast so wie im Film "Minority Report" bedient werden könnten.

Weitere Informationen: Microsoft Applied Sciences Group
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Panasonic EW1031S Elektrische Schallzahnbürste
Panasonic EW1031S Elektrische Schallzahnbürste
Original Amazon-Preis
44,60
Im Preisvergleich ab
39,90
Blitzangebot-Preis
32,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 11,61

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden