Facebook: Mehr Kontrolle über die Datenweitergabe

Internet & Webdienste Künftig müssen alle Webseiten und Anwendungen, auf die Facebook-Mitglieder zugreifen, die Nutzer um eine Erlaubnis im Hinblick auf die Verwendung bestimmter Daten fragen. Insofern haben die Nutzer mehr Einfluss auf die Weitergabe der Daten. Angekündigt wurde diese neue Handhabung am gestrigen Mittwoch von den Facebook-Betreibern. Den Bekanntmachungen zufolge muss in Zukunft klar gemacht werden, auf welche Informationen der Mitglieder konkret zugegriffen wird. Diesbezüglich wurde auch eine Grundeinstellung festgelegt.

Künftig können Webseiten oder Anwendungen nur noch auf eine Information der Nutzer zugreifen. Diese muss zudem in den jeweiligen Profilen öffentlich sein, heißt es dazu von Facebook.

Üblicherweise werden die Nutzer von Facebook schon vor der Verwendung von kleinen Anwendungen auf Facebook gefragt, ob sie damit einverstanden sind, dass auf verschiedene Daten zugegriffen wird. Häufig bekommen die Mitglieder des Social Networks keine Auskunft darüber, um welche Daten es sich genau handelt.

Im Hause Facebook scheint es diesbezüglich nun zu einem Umdenken gekommen zu sein, worauf die vorgenommene Änderung zurückzuführen ist.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden