Xbox 360: Kinect nur für zwei Spieler gleichzeitig

Microsoft Konsolen Microsofts neue kamerabasierte Bewegungssteuerung "Kinect" für die Xbox 360 kann offenbar nur von zwei Spielern gleichzeitig aktiv genutzt werden. Dies geht aus jetzt veröffentlichten Angaben zu den technischen Spezifikationen des Systems hervor. Den Spezifikationen zufolge kann Kinect die Bewegungen von insgesamt sechs Personen nachvollziehen, doch nur zwei von ihnen können ein Spiel zum gleichen Zeitpunkt aktiv nutzen, also ihre Bewegungen in Spielaktionen umsetzen lassen.

Die Bewegungssteuerungen von Sony und Nintendo können mit jeweils vier Spielern umgehen. Das Skelett-Tracking-System von Kinect mit dem Bewegungen der Spieler nachvollzogen werden, kann bis zu 20 Punkte am Körper des Nutzers verfolgen und deren Bewegungen in Aktionen des Avatars auf dem Bildschirm umsetzen.

Die Kinect-Kamera nimmt Videodaten entweder mit 320x240 Pixeln bei 16 Bit Farbtiefe und 30 Bildern in der Sekunde oder mit 640x480 Pixeln bei 32 Bit Farbtiefe und 30 Frames auf. Microsoft will Kinect ab Anfang November zu Preisen von mehr als 100 Euro auf den Markt bringen. Genaue Preisangaben gibt es bisher nicht.

WinFuture Preisvergleich: Xbox 360
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:35 Uhr Desktop PC Computer Ein- und Aus Schalter Tisch Startknopf Desktop PC Case Power Switch Mit 2 USB Anschlüsse + Power Reset Button + LED Licht, Idealer Ersatz von PC-Kastenschalter
Desktop PC Computer Ein- und Aus Schalter Tisch Startknopf Desktop PC Case Power Switch Mit 2 USB Anschlüsse + Power Reset Button + LED Licht, Idealer Ersatz von PC-Kastenschalter
Original Amazon-Preis
12,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2
Nur bei Amazon erhältlich

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden