USA: Neun illegale Streaming-Portale stillgelegt

Recht, Politik & EU US-Behörden haben neun illegale Film-Seiten stillgelegt. Über diese konnten Nutzer zahlreiche Kinoproduktionen abrufen - oft schon kurz nach dem Start in den Kinos. Allerdings gelang es den Ermittlern nicht, Zugriff auf die Server zu bekommen, von denen aus die Filme ausgeliefert wurden. So können diese von den Betreibern in neue Angebote eingepflegt werden. Lediglich die Domains wurden von den Behörden beschlagnahmt.

Betroffen sind die Angebote TVShack.net, PlanetMoviez.com, ThePirateCity.org, Movies-Links.TV, FilesPump.com, Now-Movies.com, ZML.com, NinjaVideo.net und NinjaThis.net. Diese waren allesamt in den USA registriert, auch wenn in einem Fall der Anmelder aus den Niederlanden kam.

Den Angaben zufolge hatten die Angebote zusammengenommen rund 6,7 Millionen Besucher im Monat - Tendenz steigend. So soll eine Seite ihre Zugriffszahlen binnen der letzten zwölf Monate verzehnfacht haben. Über Werbung und Spendenaufrufe nahmen die Betreiber Geld ein.

Ein Teil der Domains ist weiterhin aktiv. Allerdings läuft nach Angaben der Behörden bereits der Ummeldungs-Prozess und Besucher werden in Kürze darauf hingewiesen, dass sie ein illegales Angebot besuchen wollten, die Domain aber beschlagnahmt wurde.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren106
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden