Microsoft .NET Framework feiert zehnten Geburtstag

Entwicklung Das Microsoft .NET Framework feiert in diesen Tagen seinen zehnten Geburtstag. Am 22. Juni 2000 wurde es erstmals von Microsoft-Gründer Bill Gates und dem damals noch als Software-Chef agierenden und heutigen CEO Steve Ballmer vorgestellt. Erst eineinhalb Jahre später, am 13. Februar 2002, erschien dann die erste Version. Vor knapp zwei Monaten hat Microsoft die Version 4.0 verfügbar gemacht. Bis heute macht das .NET Framework einen wichtigen Teil von Microsofts Strategie der Kombination von Software und Services aus.

Schon bei der Vorstellung im Jahr 2000 kündigte Ballmer an, dass .NET als Infrastruktur für Programmierer "die nächste Generation des Internets als Plattform unterstützen" werde. Es handele sich um eine Nutzerumgebung, eine Reihe von fundamentalen Nutzerdiensten, die auf dem Client, dem Server und der Cloud existieren, so der heutige Microsoft-Chef damals.

Interessanterweise sprach Ballmer schon zu einem solch frühen Zeitpunkt von der "Cloud" als Beschreibung von Anwendungen und Diensten, die auf Servern im Internet untergebracht werden. Bis heute gilt das .NET Framework als das beliebteste Produkt seiner Art, wie eine jüngst durchgeführte Studie zu belegen versuchte.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
HiKam Q7 Wireless IP Kamera HD für Smartphone/PC (1,3 Megapixel, HD 1280x720p, Tag/Nachtsicht, Gegensprechfunktion, WLAN, Pir-Sensor, Schwenkbar, SD Karte, 433MHz Funk)
Original Amazon-Preis
85
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
68
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden