iPhone 4: 1 Million Geräte am ersten Tag verkauft

Handys & Smartphones Der Analyst Andy Hargreaves geht davon aus, dass Apple bereits am Tag des Verkaufsstarts des neuen iPhones einen neuen Rekord aufgestellt haben dürfte. Insgesamt wurden den Schätzungen zufolge rund eine Million Geräte verkauft. Über 70 Tage dauerte es hingegen beim Vorgänger des iPhone 4, bis diese Stückzahl verkauft wurde. Am kommenden Samstag wird das aktuelle Geschäftsquartal beendet. Bis dahin soll der Hard- und Softwarehersteller aus Cupertino mehr als zwei Millionen iPhones absetzen, teilte Analyst gegenüber 'Bloomberg' mit.

In gewohnter Manier haben sich anlässlich des Verkaufsstarts der neuen Generation des iPhones lange Schlangen vor den Geschäften gebildet, in denen das neue Smartphone aus dem Hause Apple verkauft wird. Zahlreiche Kunden warteten in Deutschland, den Vereinigten Staaten, Japan und Großbritannien darauf, das neue iPhone in den Händen zu halten.

Kurz nach dem Verkaufsstart tauchten erste Problemmeldungen im Bezug auf die Nutzung des iPhone 4 auf. Wenn das iPhone an bestimmten Stellen festgehalten wird, so kann es zu Empfangsproblemen kommen. Darauf hat nun auch der Apple-Chef Steve Jobs in einer kurzen E-Mail reagiert und die Frage, ob Apple beabsichtigt, diesen Umstand zu beseitigen, beantwortet. Jobs sagte: "Halte es einfach nicht so."
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren71
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden