EU treibt die Entwicklung von ARM-Servern voran

Server Die EU-Kommission hat sich dazu entschlossen, die Entwicklung von Servern auf Basis von ARM-Prozessoren zu fördern. Forschungsgelder sollen in das Projekt "EuroCloud" fließen. Die EU-Kommission begründete ihre Entscheidung damit, dass solche Server einen positiven Effekt auf den Energie-Verbrauch von Datenzentren haben können und was voraussichtlich eine bessere CO2-Bilanz der Wirtschaft nach sich ziehen würde.

In den kommenden drei Jahren soll nun evaluiert werden, welche Einspar-Potenziale entsprechende Rechner tatsächlich bringen. An dem Projekt beteiligt sind ARM, Nokia, IMEC, die Ecole Polytechnique Federale de Lausanne (EPFL) und die Universität Zyperns.

Im Mittelpunkt der Untersuchung steht der Cortex-A9-Kern von ARM, der über Multi Core-Funktionalität verfügt. Diese sollen in Verbindung mit DRAM-Speicherchips, die in 3D-Strukturen dichter als herkömmliche Module gepackt werden, arbeiten. Über die genaue Summe, die dem auf drei Jahre angesetzten Projekt zur Verfügung gestellt wird, machte die EU-Kommission keine Angaben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Tacklife Schallpegelmesser Lärm Messgerät 30 ~ 130 dB, Rot
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,19
Ersparnis zu Amazon 24% oder 4,79
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden