Toshiba stellt Dualscreen-Tablet mit 7"-Displays vor

Notebook Der japanische Hardwarehersteller Toshiba hat mit dem Libretto W100 ein Dualscreen-Tablet mit zwei 7-Zoll-Touchscreens vorgestellt. Das Gerät erinnert zumindest optisch an Microsofts "Courier"-Konzept und stellt vorerst lediglich einen Prototypen dar.
Toshiba bezeichnet das Libretto W100 als Konzept-Produkt, will das neue Gerät aber dennoch in kleinen Stückzahlen zum Verkauf anbieten. Das System nutzt zwei LED-beleuchtete Touchscreens mit 7 Zoll Diagonale und einer Auflösung von jeweils 1024x600 Bildpunkten. Je ein Display steckt im oberen und unteren Teil des im Clamshell-Design gehaltenen Gehäuses.


Unter der Haube steckt eine x86-Plattform rund um den Intel Pentium U5400 Prozessor, der mit zwei Rechenkernen und einer Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz arbeitet. Außerdem sind zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und ein Solid State Drive mit einer Kapazität von 64 GB verbaut. Als Betriebsystem läuft Windows 7 Home Premium. Toshiba gibt den Verkaufspreis mit 1099 US-Dollar an.

Toshiba Libretto W100Toshiba Libretto W100Toshiba Libretto W100Toshiba Libretto W100
Toshiba Libretto W100Toshiba Libretto W100

Die Bedienung des Toshiba Libretto W100 erfolgt ausschließlich über die Touchscreens. Dazu kann ein Onscreen-Keyboard angezeigt werden, so dass Eingaben fast wie bei einem normalen Laptop erledigt werden können. Die Akkulaufzeit ist nach Angaben des Herstellers auf maximal drei Stunden begrenzt. Die Auslieferung soll in den kommenden Monaten beginnen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren32
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 UhrPlaights 50-er LED Partylichterkette
Plaights 50-er LED Partylichterkette
Original Amazon-Preis
15,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,96
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden