HTC geht gegen ROM-Portal vor - Klage angedroht

Windows Phone Der Smartphone-Hersteller HTC hat einer Website mit rechtlichen Schritten gedroht, die ohne offizielle Genehmigung ROMs der auf seinen Smartphones verwendeten Betriebssysteme zum Download anbietet. Das Portal "Shipped-ROMs" hält diverse Betriebssystem-Abbilder für HTC-Smartphones auf eigenen Servern bereit. Es handelt sich im Normalfall um ROM-Versionen, die noch nicht modifiziert wurden. Genau dies scheint HTC sauer aufzustoßen, denn man vermutet eine Verletzung des Urheberrechts.

In einer Stellungnahme gegenüber 'Engadget' erklärte die amerikanische HTC-Niederlassung, dass man normalerweise zwar versuche, der ROM-Modding-Community freie Hand zu lassen, doch in diesem Fall müsse man einschreiten. Hintergrund sei, dass Shipped-ROMs Original-ROMs anbiete, was jedoch HTC selbst vorbehalten sei.

Das Problem sind offenbar nicht die ohnehin quelloffenen Teile und Kernels von Google Android, sondern die von HTC selbst entwickelten Zusätze. Diese würden vom Urheberrecht geschützt, so dass man Verletzungen nicht hinnehmen könne. Der Betreiber von Shipped-ROMs kündigte an, alles mögliche zu versuchen, damit das Angebot weiter bestehen kann.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden