Bing: Opera integriert Microsoft-Suche in Browser

Browser Der norwegische Softwarehersteller Opera wird mit der kommenden Version seine gleichnamigen Browsers erstmals Microsofts Bing als eine der vom Anwender wählbaren Suchmaschinen anbieten.
Wie John Tinter, General Manager für Bing bei Microsoft, über das Blog der "Entscheidungsmaschine" mitteilte, hat man mit Opera eine entsprechende Kooperation beschlossen. Schon in der gestern veröffentlichten Beta von Opera 10.60 ist Bing als Suchmaschine wählbar.


Im Browser selbst bleibt Google die Standard-Suchmaschine. Öffnet man jedoch in Opera 10.60 Beta einen neuen Tab, wird Bing als Suchmaschine auf der Schnellstartseite angezeigt. Opera hatte die Integration von Bing bei der Veröffentlichung der Beta nicht als Neuerung angegeben.

Microsoft versucht mit der Integration von Bing bei diversen Browsern mehr Nutzer für seine Suchmaschine zu gewinnen. Auch bei Apples Safari und Google Chrome ist Bing inzwischen eine der Suchoptionen. Die Zusammenarbeit mit Opera überrascht durchaus, gehören die Norweger doch zu den größten Kritikern von Microsofts Internet Explorer.

Weitere Informationen: Opera 10.60 Beta 1
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden