Windows 7 SP1: Microsoft verschickt Beta-Einladung

Windows 7 Microsoft hat am gestrigen Dienstag damit begonnen, Einladungen für das Betaprogramm des Windows 7 Service Pack 1 zu verschicken. Erst kürzlich wurde auf der TechEd ein öffentlicher Betatest angekündigt. In der E-Mail an die zukünftigen Betatester heißt es, dass man auserwählt wurde, da man in vergangenen Windows-Betatests qualitativ hochwertiges Feedback eingesendet hat. Zudem wird bestätigt, dass es die Beta des Windows 7 Service Pack 1 in den Sprachen Englisch, Deutsch, Japanisch, Französisch und Spanisch geben wird.

Der geschlossene Betatest müsste sehr bald beginnen, denn Ende Juli soll bereits eine öffentliche Betaversion zum Download angeboten werden, die dann jeder interessierte Windows-7-Nutzer testen kann. Das hatte Bob Muglia, der Chef von Microsofts Server-Sparte, in New Orleans auf der TechEd erklärt.

Das Service Pack wird wie immer sämtliche Updates enthalten, die seit der Markteinführung von Windows 7 veröffentlicht wurden. Es richtet sich auch an den Windows Server 2008 R2, der damit ein neues Feature namens RemoteFX erhalten wird. Benutzer, die aus der Ferne auf ihren Desktop zugreifen, sollen darüber sämtliche 3D-Effekte und Multimedia-Funktionen nutzen können, die sie auch lokal vorfinden würden.

Das Besondere daran ist, dass die aufwändigen Effekte auch auf mobilen Endgeräten dargestellt werden können. Microsoft erklärt RemoteFX im Blog der Virtualization Product Group. Zudem werden neue Virtualisierungstools die Cloud-Computing-Möglichkeiten des Betriebssystems erweitern.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr CyberLink PowerDVD 16 Pro
CyberLink PowerDVD 16 Pro
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
44,90
Blitzangebot-Preis
38,99
Ersparnis zu Amazon 22% oder 11

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden