Opera arbeitet mit WebM und HTML5-Features

Browser Der norwegische Browser-Hersteller Opera arbeitet derzeit an einer neuen Version seines Browsers für Desktop-PCs und Notebooks, in der weitere Features rund um den HTML5-Stands dazukommen. Eine der wichtigsten Neuerungen wird dabei die Integration von Googles Videoformat WebM sein. Dieses kommt dann neben Ogg Theora zum Einsatz. Der Einbindung von H.264 hatte Opera eine Absage erteilt, da man nur freie Technologien einsetzen wolle.

H.264 ist zwar ein offener Industriestandard, allerdings halten verschiedene Firmen Patentrechte an dem Codec, die sie kommerziell verwertet sehen wollen. Google hatte WebM hingegen kürzlich unter freien Lizenzen veröffentlicht. Allerdings ist bisher unklar, ob nicht doch Dritte Patente halten, die die Technologien in dem Format betreffen.

Die kommende Opera-Version, die sich derzeit aber noch in einer frühen Entwicklungs-Phase befindet, bietet auch Unterstützung für die Offline-Nutzung von Web-Anwendungen. Außerdem wird der Geolocation-Standard integriert. Microsofts Suchmaschine Bing wird außerdem voreingestellt sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:55 Uhr Handgemachte lederne Mappe der Männer von Luso von Londo
Handgemachte lederne Mappe der Männer von Luso von Londo
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,75

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden