iPhone-Vorbestellungen überlasten Telekom-Server

Internet & Webdienste Heute Morgen um 10 Uhr hat die Deutsche Telekom damit begonnen, Vorbestellungen für das iPhone 4 anzunehmen. Unter dem überaus großen Ansturm auf die Webseite leiden gegenwärtig die zugehörigen Webserver. Über die Microblogging-Plattform Twitter teilte die Deutsche Telekom daher mit, dass es wegen des großen Interesses am iPhone 4 noch Probleme mit der Seite geben kann. Momentan lässt sich die Webseite zwar aufrufen, allerdings dauert dies überdurchschnittlich lange. Am heutigen Vormittag war die Webseite teilweise gar nicht erreichbar.

Aktuellen Informationen zufolge zeichnet sich ein zehn Mal so großer Ansturm im Vergleich zum Launch des iPhone 3GS ab. Die zuständigen Techniker arbeiten laut der Telekom an der Behebung dieser Verzögerung.

Inzwischen hat der exklusive Vertriebspartner in Deutschland die genauen Preise für das iPhone 4 verlauten lassen. Etwas teurer als das iPhone 3GS schlägt hierbei die neue Generation des iPhones zu Buche. Im kleinsten Tarif Complete XS kostet das Smartphone von Apple in der 32-Gigabyte-Ausführung rund 400 Euro. An der bisherigen Tarifstruktur hat die Telekom jedoch nichts verändert.

Überdies bietet der Mobilfunker allen iPhone-Besitzern die Möglichkeit, vorzeitig auf das neue Modell umzusteigen. Gegen eine monatliche Ablöse von 25 Euro ist dies bis zu 12 Monate vor Vertragsende möglich.

Preisvergleich: Apple iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden