Chrome OS: Desktop-Anwendungen über Umwege

Andere Betriebssysteme Den bisherigen Plänen von Google zufolge, soll im Hinblick auf das hauseigene Betriebssystem Chrome OS auf Web-Anwendungen gesetzt werden. Eine Technologie namens "Chromoting" soll daran nun jedoch etwas ändern. Ein Entwickler des US-amerikanischen Internetkonzerns Google teilte über die Mailingliste des Chromium-Projekts einige Details dazu mit, wie klassische Desktop-Anwendungen bei Chrome OS doch genutzt werden können. Allerdings wird dies nur über einen Umweg möglich sein. Eine Installation von Anwendungen unter Chrome OS wird daher nicht direkt möglich sein.

Intern wird die Technologie, mit der sich Desktop-Anwendungen unter Chrome OS nutzen lassen, als "Chromoting" bezeichnet. Grundsätzlich lässt sich dieses Feature mit dem Prinzip des Remote Desktop vergleichen. Die Nutzer sollen sich direkt über den Browser mit einem Server verbinden und über diesen verschiedene Anwendungen ausführen können, heißt es.

Konkrete Informationen liegen diesbezüglich allerdings noch nicht vor. Insofern steht weiterhin die Frage im Raum, ob im Rahmen von Chromoting die vollständige Nutzung eines weiteren Betriebssystems oder nur von bestimmten Anwendungen möglich sein wird.

Google will den bisherigen Bekanntmachungen zufolge den Nutzern jedenfalls die Möglichkeit an die Hand geben, "Legacy"-Applikationen zu nutzen, ohne dabei Chrome OS und das damit verbundene Sicherheitskonzept grundlegend umgestalten zu müssen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
AudioAffairs TV-Soundstand Heimkinoanlage mit Bluetooth & integriertem Subwoofer
Original Amazon-Preis
109,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
89,95
Ersparnis zu Amazon 18% oder 20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden