Microsoft: Steve Ballmer feiert 30-jähriges Jubiläum

Microsoft Microsoft-Chef Steve Ballmer feiert in diesen Tagen sein 30-jähriges Jubiläum bei dem Softwarekonzern. Am 11. Juni 1980 hatte er als 24-Jähriger seine Laufbahn bei Microsoft als der erste "Business-Manager" des Unternehmens begonnen. Bei einem Jahresgehalt von 50.000 US-Dollar war er als 24. Mitarbeiter zu Microsoft gekommen. Zuvor hatte Ballmer an der Harvard Universität auf dem gleichen Gang wie Microsoft-Gründer Bill Gates gewohnt und sein Studium der Mathematik und Wirtschaft erfolgreich abgeschlossen.

Bevor Ballmer bei Microsoft anfing, hatte er ein weiteres Studium an der Universität Stanford begonnen, das er jedoch abbrach, als Bill Gates ihm einen Arbeitsplatz anbot. Seit seinem Einstieg bei Microsoft war Ballmer in diversen Positionen für das Unternehmen tätig.

Unter anderem war er Chef der Abteilung für die Entwicklung Betriebssystemen und der Verkaufs- und Support-Abteilungen. Seit 2000 ist Ballmer offiziell der Chief Executive Officer (CEO) von Microsoft, doch erst als Firmengründer Gates sich 2008 aus dem aktiven Geschäft zurück zog, rückte Ballmer wirklich an die Spitze des Unternehmens.

Steve Ballmer ist unter anderem für seine unkonventionellen Auftritte bekannt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren35
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:30 Uhr Schwebender Lautsprecher, Mars by crazybaby Wireless Bluetooth 4.0 Speaker Dual-Treiber mit Mikrofon
Schwebender Lautsprecher, Mars by crazybaby Wireless Bluetooth 4.0 Speaker Dual-Treiber mit Mikrofon
Original Amazon-Preis
399,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
271,14
Ersparnis zu Amazon 32% oder 127,86

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden