Amazon ermöglicht Upload in Storage-Cloud per Post

Internet & Webdienste Amazon bietet den Nutzern seiner Storage-Dienste in der Cloud nun einen Weg an, große Datenmengen schneller zu übertragen, als es über das Internet möglich ist: Zum Einsatz kommt schlicht der Paket-Beförderer FedEx. Die Option "Web Services Import/Export" richtet sich an Kunden, die große Mengen an Daten - bis hin zu einigen Terabyte - in die Cloud bringen müssen. Ein herkömmlicher Upload könnte dabei selbst bei guten Verbindungen deutlich länger dauern, als der Versand von Datenträgern per Post.

Der Dienst kann sowohl genutzt werden, um Daten zu Amazon zu bewegen, als auch um sich Kopien schicken zu lassen. Für jedes physikalische Medium berechnet das Unternehmen eine Pauschale von 80 Dollar. Hinzu kommen 2,49 Dollar für jede Stunde, die die Übertragung der Daten vom Speichermedium auf die Storage-Infrastruktur dauert.

Die Datenträger können an Amazons Datenzentren in Seattle, Virginia oder Dublin geschickt werden. Das Unternehmen bietet außerdem einen Rechner an, mit dem Anwender im Vorfeld überprüfen können, ob es sie mehr Geld kostet, den Service zu nutzen oder einen Upload über das Internet zu tätigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:45 Uhr Gerber Messer Compact, GE31-001066
Gerber Messer Compact, GE31-001066
Original Amazon-Preis
49,90
Im Preisvergleich ab
32,99
Blitzangebot-Preis
36,97
Ersparnis zu Amazon 26% oder 12,93

Tipp einsenden