Entwurf: Obama mit Notausschalter für das Internet

Recht, Politik & EU Der US-amerikanische Senat hat einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der dem Präsidenten der USA die volle Kontrolle über das Internet geben würde. Zumindest rechtlich würde er über einen Notausschalter verfügen. In Notsituationen würde der Präsident Teile des Internets kontrollieren oder sogar komplett abschalten können. Sollte jemand gegen diese Notfallmaßnahmen verstoßen, könnte derjenige dafür abgemahnt werden. Davon könnten beispielsweise Provider, Suchmaschinenbetreiber und Softwarefirmen betroffen sein.

Der unabhängige Senator Joe Lieberman hat sich für diesen Gesetzesentwurf ausgesprochen, da die zusätzliche Autorität der Regierung helfen würde, Netzwerke und Anlagen aber auch Land und Menschen zu schützen.

Der Lobbyverband TechAmerica ist da anderer Meinung. Man ist besorgt, da sich die Konsequenzen des Gesetzes nicht abschätzen lassen. Die Macht des Präsidenten wäre zu groß. Allerdings ist die Idee nicht neu: Bereits im letzten Jahr wurde ein derartiger Gesetzesantrag eingebracht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren154
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:35 Uhr CHUWI Notebook LapBook Air - Ultrabook Bis zu 2,2 GHz Intel Celeron N3450 (FHD 14,1 ', 1920x1080P,Windows 10, 8 GB RAM, 128 GB ROM, G-Sensor)CHUWI Notebook LapBook Air - Ultrabook Bis zu 2,2 GHz Intel Celeron N3450 (FHD 14,1 ', 1920x1080P,Windows 10, 8 GB RAM, 128 GB ROM, G-Sensor)
Original Amazon-Preis
429,00
Im Preisvergleich ab
429,00
Blitzangebot-Preis
364,65
Ersparnis zu Amazon 15% oder 64,35

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden