Neuseeland: Regierung baut Glasfaser-Netz für alle

Breitband In Neuseeland hat jetzt die Regierung die praktische Verantwortung für den Breitband-Ausbau übernommen. Das soll die Versorgung der Bevölkerung unkomplizierter ermöglichen. Mit der Crown Fibre Holdings gründete man nun ein staatseigenes Unternehmen, das mit umgerechnet 840 Millionen Euro Startkapital ausgestattet wird. Seine Aufgabe liegt im Aufbau eines landesweiten offenen Glasfasernetzes, an das die Haushalte direkt angeschlossen sind.

Die Provider des Landes können die Leitungen dann von der Holding mieten und ihre darauf basierenden Angebote an die Kunden vertreiben. Das Ziel ist die Versorgung von 75 Prozent der Bevölkerung mit Anschlüssen von 100 Megabit pro Sekunde im Downstream und 50 Megabit pro Sekunde im Upstream bis spätestens 2020.

In den Prinzipien für den neuen Staatsbetrieb ist ausdrücklich festgelegt, dass mit den Altlasten der bisherigen Telekommunikations-Infrastruktur zu brechen sei. Es soll so ein komplett neues, modernes Netz entstehen.

Für den Inselstaat ist dieser Schritt eine durchaus beachtenswerte Investition. Immerhin hat der Staatshaushalt des Landes lediglich ein Einnahmevolumen von umgerechnet rund 35 Milliarden Euro. In Deutschland stehen weit über 500 Milliarden Euro zur Verfügung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden