WWDC 2010: Steve Jobs zeigt das neue iPhone 4

Handys & Smartphones Gegenwärtig findet in San Francisco die Worldwide Developers Conference (WWDC) von Apple statt. Wie erwartet hat Steve Jobs im Rahmen der Keynote die kommende Generation des Apple iPhones offiziell vorgestellt.
Das "iPhone 4", so der offizielle Name, soll laut Apple über 100 neue Funktionen mitbringen. Die auffälligste Neuerung ist das neue Design, das man bereits auf den vorab veröffentlichten Bildern des Prototypen sehen konnte. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl und Glas auf der Vorderseite. Es ist 9,3 Millimeter dick und damit 24 Prozent kleiner als das iPhone 3GS.


Das iPhone 4 besitzt zwei Kameras. Die Linse auf der Vorderseite kann beispielsweise für Videotelefonate genutzt werden. Auf der Rückseite gibt es einen zusätzlichen LED-Blitz. Weiterhin wurde ein zweites Mikrofon integriert, um Störgeräusche aus der Umgebung herauszufiltern. Google hatte dieses Feature auch in sein Nexus One integriert.

Apple will beim iPhone 4 den Empfang deutlich verbessert haben, da es nun sowohl im Inneren als auch außen am Gehäuse Antennen gibt. Drei dünne Linien wurden an das Design angepasst, um den Empfang zu verbessern.


Weitere Bilder anzeigen: iPhone 4 & Apples WWDC

Auch das Display hat man überarbeitet. Pro Zoll sollen nun 326 Pixel zu sehen sein, wobei das menschliche Auge wohl keine einzelnen Pixel mehr erkennen kann, erklärte der Apple-Boss. Im Vergleich zum iPhone 3GS wirkt der Bildschirm insgesamt heller und schärfer. Es ist 3,5 Zoll groß und kann 960 x 640 Pixel darstellen. Damit bleibt das Display im Vergleich zum iPhone 3GS gleich groß, stellt aber viermal so viele Pixel dar.

Wie erwartet wird das iPhone 4G von Apples neuem A4-Chip angetrieben, der auch im iPad zum Einsatz kommt. Er ist deutlich energiesparender als der Prozessor im iPhone 3GS. In Kombination mit dem vergrößerten Akku im iPhone 4 ergibt sich eine 40 Prozent längere Gesprächszeit. Surft man über eine WLAN-Verbindung im Internet, soll der Akku 10 Stunden durchhalten. Per UMTS sind es noch 6 Stunden. Die Standby-Zeit liegt bei 300 Stunden.


Weitere Bilder anzeigen: iPhone 4 & Apples WWDC

Um das Gaming auf dem iPhone 4 voranzubringen, gibt es einen neuen Sensor, ein Gyroskop ("Kreisel"). Dieser erkennt die Lage des iPhones im Raum und ermöglicht somit neue Arten der Steuerung. Steve Jobs demonstrierte die Funktionalität mit Hilfe einer App des bekannten Turmbau-Spiels Jenga.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche weiteren Neuerungen es gibt und wann das iPhone 4 in Deutschland erhältlich sein wird.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren205
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden