Videoformat WebM ist jetzt offiziell Open Source

Musik- / Videoportale Das von Google veröffentlichte Videoformat WebM, das vor allem für HTML5-Videos verwendet werden soll, ist nun endgültig Open Source. Die Lizenz der Software wurde am Wochenende überarbeitet. Die bisherige Lizenz von WebM wurde kritisiert, da Unternehmen sämtliche Rechte zur Nutzung von WebM verlieren, wenn sie eine Patentklage gegen Google einreichen. Derartige Formulierungen sind nicht ungewöhnlich. Auch die GPL v3 und die Apache-2.0-Lizenz enthalten eine entsprechende Passage. Allerdings sehen sie nur den Verlust der Nutzungsrechte für die Patente vor.

In der neuen Lizenz für das Videoformat WebM hat Google nun die Patent- von den Urheberrechtsaspekten entkoppelt. Es wurden Formulierungen aus der GPL v3 und der Apache-Lizenz übernommen. Dadurch wird auch gleichzeitig die neue Art der Open-Source-Lizenz eingestampft, die Google zuvor für WebM geschaffen hatte.

Der Direktor der Open Source Initiative, Simon Philipps, dankt Google in seinem Blog für das schnelle Handeln. Er hatte die Kritik an der Lizenz vorangebracht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden