Kritische Lücken in mehreren Produkten von Adobe

Sicherheitslücken Die Entwickler von Adobe machen in Form von einem Blog-Beitrag auf kritische Schwachstellen in den Produkten Reader (9.x), Acrobat (9.x) und Flash Player (10.0.45.2) aufmerksam. Auch frühere Version des Flash Players sind davon betroffen. Betroffen sind von dieser Zero-Day-Lücke die Windows-, Linux-, und Mac OS X-Versionen, wie es auf dem offiziellen Blog heißt. Durch das Ausnutzen dieser Schwachstelle lassen sich die jeweiligen Anwendungen zum Absturz bringen. Möglicherweise könnte sogar die Kontrolle über die Systeme der Opfer erlangt werden.

Erste Exploits, mit denen sich diese Schwachstellen ausnutzen lassen, kursieren bereits im Internet. Den Anwendern von Acrobat und Reader 9 empfiehlt Adobe, die Programmbibliothek "authplay.dll" zu löschen. Alternativ kann diese Datei auch umbenannt oder verschoben werden.

Sollten sich die Nutzer dafür entscheiden, so wird die Anwendung beim Öffnen von PDF-Dokumenten mit Flash-Inhalten allerdings abstürzen. Von dem Fehler sind den Angaben von Adobe zufolge der Release-Kandidat des Flash Players in der Version 10.1 und der Reader und Acrobat in der Version 8 nicht betroffen.

Danke für den Hinweis an unseren Leser dedie.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:09 Uhr LED Campinglampe Campingleuchte,OUTAD 7 Licht-Modi Camping Laterne Zeltlampe mit Eingebauter Magnet & Haken zum Hängen, IPX4 wasserdicht Außenleuchte für Stromausfällen Nachtfischen
LED Campinglampe Campingleuchte,OUTAD 7 Licht-Modi Camping Laterne Zeltlampe mit Eingebauter Magnet & Haken zum Hängen, IPX4 wasserdicht Außenleuchte für Stromausfällen Nachtfischen
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden