Chip-Hersteller können Wachstumsrausch erwarten

Wirtschaft & Firmen Das Marktforschungsinstitut Gartner geht davon aus, dass der globale Chipmarkt in diesem Jahr kräftig wächst. Der weltweite Umsatz soll immerhin um 27,1 Prozent anziehen. Nach einem Vorjahreswert von 228 Milliarden Dollar entspräche dies einem Handelsvolumen von rund 290 Milliarden Dollar. Eine frühere Prognose aus dem ersten Quartal, in der Gartner noch von einem 19,9-prozentigen Zuwachs sprach, wurde damit deutlich nach oben korrigiert.

Für den optimistischen Blick auf den Markt sorgt eine Belebung des Absatzes über alle Regionen und Produktkategorien hinweg, hieß es. Über die letzten fünf Jahresviertel hinweg habe das Wachstum stets über dem üblichen Wert der jeweiligen Saison gelegen.

Die Umsatzsteigerung kann nach Ansicht der Marktforscher auch nicht dadurch bedroht werden, dass einige Hersteller zusätzliche Produktions-Kapazitäten einsetzen und damit für eine Überproduktion sorgen, die die Preise wieder in den Keller fallen lässt. Immerhin laufen derzeit fast alle Werke auf hoher Last.

Eine der Triebfedern des Wachstums wird dabei laut Gartner das DRAM-Segment sein. Hier sind die Preise zuletzt gestiegen. Parallel dazu legt die Nachfrage nach neuen Computern deutlich zu. Die Marktforscher erwarten deshalb einen Umsatzzuwachs um 78 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als der Absatz und die Preise sehr niedrig waren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden