HP will doch bei Smartphones kräftig mitmischen

Wirtschaft & Firmen Bei Hewlett-Packard (HP) ist offenbar nicht ganz klar, welchen Stellenwert man dem Smartphone-Markt nach der Übernahme von Palm für 1,2 Milliarden Dollar einräumen will. Firmenchef Mark Hurd hatte vorgestern klargestellt, dass es dem Konzern bei der Akquisition vor allem um die Patente geht, die auf Palm registriert sind. Außerdem habe man Interesse an dem Betriebssystem WebOS, um dies auf anderen Plattformen zum Einsatz zu bringen.

Seitens der offiziellen Sprecher des Unternehmens wurde nun allerdings eine andere Richtung ausgegeben. Demnach wolle HP durchaus eine Rolle im Smartphone-Markt spielen. Dafür sollen sogar größere Investitionen in den Bereich getätigt werden, hieß es in einer Stellungnahme.

Man werde "die finanzielle Stärke, die Größe und die globale Reichweite" HPs nutzen, um in dem Markt zu wachsen, hieß es in einer Stellungnahme. Allerdings - und das war offenbar Hurds Intention - soll sich der Einsatz von WebOS nicht darauf beschränken.

Das Betriebssystem soll demnach die Grundlage für viele vernetzte Geräte bilden. Entsprechend wolle man dessen Einsatz über die Grenzen des Smartphone-Marktes ausdehnen. Palm-Freunde können sich aber wohl darauf verlassen, auch zukünftig mit neuen Handys beliefert zu werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden