Smokescreen bringt Flash ohne Plugin aufs iPad

Entwicklung Das US-Werbeunternehmen RevShock hat mit Smokescreen ein neues Open Source-Projekt ins Leben gerufen, mit dem das Flash-Embargo auf den mobilen Geräten von Apple umgangen werden soll.
Bei Smokescreen handelt es sich um eine Art Flash-Interpreter, der vollständig in JavaScript geschrieben ist. Dieser lädt Flash-Dateien, entpackt diese und wandelt den Inhalt in eine SVG-Animation um, die von HTML5-fährigen Browsern dargestellt werden kann.


So lassen sich Flash-Inhalte auch ohne das passende Plugin von Adobe anzeigen. Allerdings benötigt die Umwandlung einiges an Rechenleistung. Dadurch ist die Methode spürbar langsamer als die Darstellung mit einem nativen Plugin.

Allerdings können bereits problemlos Flash-Banner dargestellt werden. Die Entwickler arbeiten derzeit an einer weiteren Optimierung von Smokescreen. Es ist ihr erklärtes Ziel, später auch Videos und Spiele mit ausreichender Performance umwandeln zu können. Aktuell ist die Smokescreen-Bibliothek 175 Kilobyte groß und besteht aus rund 8.000 Zeilen JavaScript-Code.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bis zu -45% auf Sony Radios und LautsprecherBis zu -45% auf Sony Radios und Lautsprecher
Original Amazon-Preis
68,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,00
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,98

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden