Oak Trail: Intel bringt Atom-CPUs für Tablet-PCs

Prozessoren Intel hat während einer Keynote auf der Computex in Taiwan angekündigt, dass der Atom-Prozessor auch in Tablet-PCs verbaut werden soll. Die Entwicklung läuft unter dem Codename "Oak Trail" und soll Anfang 2011 abgeschlossen werden.
Mit technischen Details zu den kommenden Atom-Prozessoren ging Intel sparsam um. Die Oak-Trail-SoCs sollen die Hälfte der Leistungsaufnahme der Netbook-Plattform aufweisen. Geht man vom Atom N450 aus, wären das etwa 2,75 Watt. Gegen die SoCs aus dem Hause ARM kommt man damit nicht an. Diese begnügen sich meistens mit nur einem Watt.

Intel Atom Oak Trail Tablet-PC Laut der Präsentation von Intel wird Oak Trail auf der Smartphone-Plattform Moorestown basieren. Intel hatte dafür PC-Features wie ACPI gestrichen, die in Oak Trail wieder eingebaut werden sollen.

Spätestens Anfang 2011 sollen dann die ersten Tablet-PCs auf Basis von Oak Trail auf den Markt kommen. Geht es nach Intel, will man den Atom-Prozessor als Alternative zu den ARM-Prozessoren positionieren, die bislang hauptsächlich in den flachen Touchscreen-Rechnern verbaut werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden