Apple kommentiert Selbstmord-Serie bei Foxconn

Wirtschaft & Firmen Nachdem es beim Auftragsfertiger Foxconn in den letzten Monaten zu einer Häufung von Selbstmorden bei den Angestellten kam, hat Apple nun erstmals darauf reagiert. In einer Stellungnahme zeigte man sich traurig. "Wir sind betrübt und verärgert über die jüngsten Selbstmorde bei Foxconn", erklärte Apple gegenüber der Nachrichtenagentur 'Reuters'. "Wir stehen mit dem Senior-Management von Foxconn in direktem Kontakt und glauben, dass sie die Problematik sehr ernst nehmen."

"Ein Team von Apple prüft unabhängig die Schritte, die man unternehmen kann, um auf diese tragischen Ereignisse zu reagieren. Wir werden die Inspektionen in den Fabriken, in denen unsere Produkte gefertigt werden, fortführen." Apple lässt bei Foxconn unter anderem das iPhone und das iPad herstellen.

Erst in der letzten Woche berichteten wir über den Selbstmord des 21-jährigen Angestellten Nan Gang, der sich vom Dach eines Gebäudes stürzte. Sollte sich der Fall bestätigen, so handelt es sich um den zehnten Suizid eines Foxconn-Angestellten in diesem Jahr.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren116
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Foxconns Aktienkurs in Euro

Foxconn Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden