Supercomputer: China Platz 2, Deutschland nur 5.

Supercomputer Zum Start der Internationalen Supercomputerkonferenz ISC10 in Hamburg wurde heute die 35. Top500-Liste der Supercomputer veröffentlicht. Deutschland muss sich Chinas neuem Petaflops-Rechner "Nebulae" geschlagen geben.
Das Oak Ridge National Lab in den USA kann mit seinem Jaguar (Cray XT5) weiterhin die Spitzenposition behaupten. Das System basiert auf 224.162 Opteron-Prozessoren mit jeweils 2,6 GHz Taktfrequenz. Dadurch kommt es auf eine Rechenleistung von 1759 TFlops.

Supercomputer Top 500 Juni 2010
Top 10 der Supercomputer
Klicken für eine vergrößerte Darstellung

Neu hinzugekommen ist der von Dawning TC3600 Blade in China betriebene Nebulae. Er enthält 55.680 Xeon 5650 Prozessoren mit einer Taktfrequenz von 2,66 GHZ. Hinzu kommen 64.960 Tesla C2050 von Nvidia, die jeweils auf 1,15 GHz kommen. Dadurch schafft Nebulae 1271 TFlops.

Deutschland kommt durch das neue System aus China mit seinem JuGene im Forschungszentrum Jülich nur noch auf den fünften Platz. Im Inneren werkeln 294.912 PowerPC-Prozessoren mit jeweils 850 MHz. Der Supercomputer schafft 825,5 TFlops.

Die Gesamtleistung aller in der Top500-Liste vertretenen Systeme hat im Vergleich zum Januar 2010 um 16 Prozent auf 32,4 PFlops zugelegt. Dabei handelt es sich um die geringste Steigerung, die jemals gemessen wurde. Die Top 500 der Supercomputer wird bereits seit 17 Jahren veröffentlicht. Die Schuld an dieser geringen Steigerung wird der Wirtschaftskrise zugeschrieben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 40 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
549
Im Preisvergleich ab
529
Blitzangebot-Preis
499
Ersparnis zu Amazon 9% oder 50

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden