Google Maps: Frau folgt Route und wird überfahren

Recht, Politik & EU Als Lauren Rosenberg den Dienst Google Maps auf ihrem Blackberry nutzte, um eine Route zu berechnen, der sie zu Fuß folgen wollte, beachtete sie dabei nicht, dass ihr Weg über einen stark befahrenen Highway führte. Sie nutzte die Fußgänger-Route von 96 Daly Ave nach 1710 Prospector Ave in Park City (Utah), als sie Google Maps über Deer Valley Dr schicken wollte, auch bekannt Highway 224. Dort gab es weder Fußwege noch irgendwelche anderen Möglichkeiten, um die breite Straße zu überqueren. Als Lauren Rosenberg es trotzdem versuchte, wurde sie von einem Auto erfasst und überfahren, berichtet 'Search Engine Land'.

Da sie diesen Unfall überlebte, verklagt sie nun den Fahrer des Autos und natürlich Google. Sie kritisiert, dass sie bei der Berechnung der Route keinen Hinweis erhalten hat, der sie vor fehlenden Fußwegen gewarnt hätte. Tatsächlich existiert aber ein solcher Hinweis bei der Nutzung der Fußgänger-Route. Rosenberg behauptet aber, dass es diesen Hinweis auf ihrem Blackberry nicht gibt.

Sie fordert in ihrer Klage einen Schadenersatz über 100.000 US-Dollar. Man darf gespannt sein, wie dieser Prozess ausgeht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren199
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden