Microsoft-Manager sagt dem IE6 klar den Kampf an

Internet Explorer Der Microsoft-Manager Ryan Gavin hat sich in einem Interview mit dem Online-Portal 'PC Pro' über das Thema Internet Explorer 6 ausgelassen und dabei seinen Standpunkt und die Haltung von Microsoft selbst erneut auf den Punkt gebracht. Der Manager von Microsoft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Internet Explorer 6 zu "zerstören". Schließlich ist diese Version des Browsers inzwischen in Jahre gekommen und längst überholt. Flächendeckend konnte der Internet Explorer 6, der mittlerweile mehr als neun Jahre alt ist, noch immer nicht von den Systemen der Anwender vertrieben werden.

Microsoft will daher Maßnahmen ergreifen, um den Markanteil der sechsten Version des Internet Explorers so schnell wie möglich auf null zu reduzieren. Den Erhebungen der Marktforscher von Net Applications zufolge hält der veraltete Browser gegenwärtig noch immer einen Marktanteil von fast 18 Prozent. Die aktuelle Version des Internet Explorers kommt hingegen auf knapp 25 Prozent.

Eine Kampagne, welche die Nutzer des Internet Explorers 6 zum Umstieg auf die aktuelle Version des Browsers bewegen soll, wurde kürzlich in Australien gestartet. Mit dem Slogan "Sie trinken keine neun Jahre alte Milch, warum also einen neun Jahre alten Browser nutzen?" will Microsoft dabei den Sachverhalt verständlich klar machen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden