Buzz: Zugriff über ältere Mobiltelefone möglich

Internet & Webdienste Auf die Dienste des Social Networks Buzz von Google konnte bisher nicht mit allen Mobiltelefonen zugegriffen werden. Nun kommt Google auch den Nutzern älterer Mobiltelefone entgegen und stellt eine XHTML-Version zur Verfügung. Die Entwickler haben dabei den Fokus vorrangig auf einen schlichten Aufbau dieser Webapplikation gelegt und möchten unter anderem damit schnelle Ladezeiten ermöglichen. Da die bisherige Applikation von Buzz sehr hohe Anforderungen an die Geräte stellte, wurde nun eine XHTML-Version auf den Weg gebracht.

Unterstützt werden laut 'Google' alle Geräte mit Android in den Versionen 1.5 und 1.6, Blackberry OS, Symbian S60, Windows Mobile und WebOS. Die etwas anspruchsvollere Version läuft hingegen auf Smartphones mit Android 2.x und dem Apple iPhone. Mobile Nutzer können diese schlanke Version von Buzz unter der Adresse buzz.google.com ausprobieren.

Gestartet wurde das Soziale Netzwerk Buzz im Februar dieses Jahres. Kurz darauf musste Google auf die wachsende Kritik im Umgang mit den persönlichen Daten der Nutzer reagieren. Im Zuge eines daraufhin veröffentlichten Updates wurden die Nutzer dazu aufgefordert, die Privatsphäre-Einstellungen entweder anzupassen oder zu bestätigen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:45 Uhr MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
799,99
Im Preisvergleich ab
799,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 120

Soziale Netzwerke Links

Tipp einsenden